Zum Bootchenbau

Aktuelle Beiträge

Man muss Regensburg zu...
Man muss Regensburg zu gute halten, dass bei diesem...
Lars (Gast) - 20. Dez, 15:20
Irgendwann ist halt der...
Irgendwann ist halt der End-of-Life-Status einfach...
girico - 26. Nov, 13:02
Hi, wollte nur mal sehen,...
Hi, wollte nur mal sehen, was hier so los ist. Habe...
dauni (Gast) - 21. Mai, 12:29
@ Pathologe .. na, das...
Schätzelchen ist mit seiner Duc in 2011 von der...
schlafmuetze - 8. Jan, 20:33
Ebenso
von mir. Und ich hoffe, Sie finden noch Zeit, Ihr Seelchen...
pathologe - 8. Jan, 19:24

Wenn was sein sollte

Stock.fisch1@gmx.net


Nur mal eben so

Montag, 9. August 2010

Glückwunsch zum Geburtstag Jim Knopf



Ich mochte deine Nylonfäden über dem Kopf und diese Wellen aus Folie die so schön raschelten wenn sie bewegt wurden.
Auf Sursulapitschi die Meerjungfrau warte ich noch heute.

Donnerstag, 29. Juli 2010

Na also

Ich sage schon die ganze Zeit lasst endlich den Kachelmann raus damit as Wetter normal wird.
Er ist draussen und das Wetter wird prompt besser.
Hurra

Montag, 19. Juli 2010

Lisa segeln

Da lang.
Weis jetzt grad nicht wo ich’s rein setzen soll.
Ist wohl wegen der Hitze oder so.

Mittwoch, 14. Juli 2010

Zu heiß

und zu schwül zum bloggen.
Pfff

Sonne

Gewitter2

Dienstag, 8. Juni 2010

Gartenbewohner

Auf einmal war er da. Er mümmelte auf dem Rasen herum und ließ es sich zwischen dem ganzen Grünzeug richtig gut gehen.
Hase

Hase2
Über drei Tage hat er es ausgehalten und nun ist er weg. Ich vermute durch das gleich Loch im Zaun durch das er hereingekommen ist. Wahrscheinlich war er da satt gefressen. Oder war er vielleicht eine Sie? Ich werde es wohl nie erfahren.

Montag, 3. Mai 2010

Für die Daheimgebliebenen

Es hat anfänglich nicht danach ausgesehen und wir wollten es am Samstag auch kaum glauben aber zur passenden Uhrzeit hat es dann doch geklappt.
Grillen. Die Nackensteaks tummelten sich anfänglich noch etwas einsam mit ein paar Kartoffeln.
Leckersteak
Etwas später bekamen sie Gesellschaft mit leckeren Lammspießen. Die Weicheier unter uns ließen es sich allerdings nicht nehmen die Teller vorzuwärmen.
Teller
Die Temperaturen gestalteten sich später als recht milde. So saßen wir denn zusammen bis nachts gegen 12:00 Uhr und lauschten den inzwischen einsetzenden Nachtigallen.
Hach ja.

Montag, 22. März 2010

Security Tool

Herrgott was für ein Scheiss.
Zuerst fing es damit an das der XP-Rechner unendlich lange brauchte um hochzukommen. Dann ploppte es auf und es kamen Meldungen "meines Security Tools" das jede Menge Dateien infiziert wären.
Der Bildschirm blieb indessen in schönstem himmelblau.
Programme konnte ich nur über das Startsymbol starten und immer schön blieb dieses elende Virusdings im Vordergrund und meldete und meldete in einer Schleife immer das gleiche.
Stoppen konnte ich ihn eben nur durch eine Umbenennung der Datei und durch das rausnehmen des Häkchens in der Msconfig. Aber auch nur nach mehrmaligen Versuchen.
Ganz neben bei habe ich auch noch Spyware heruntergeladen und 29 Euro bezahlt damit diese Ware das Securtity Tool zerstört. Was dieses nicht daran hinderte einfach weiterzumachen. Zwischendurch hätte ich noch beinahe das Notebook mit der Faust zertrümmert so einen Ranzen hatte ich.
Jetzt läuft er gerade normal und ich bin mal gespannt wie lange. Wer weiss wo sich dieses Zeugs sonst noch überall versteckt.
Wie gerne würde ich mal einen dieser Entwickler in die Finger bekommen. Ich bräuchte nur 5 Minuten und er wäre davon geheilt.
Elender Kram das.

Dienstag, 16. Februar 2010

Alles Quad oder was

Quad Core, Core Quad, Core 2 Quad, Core i Quad, i530 Quad, Core i340 Quad virtuell, Quad duo Quad, Quadquad... pff. Mir schwirrt der Kopp.
Eigentlich fing ja alles damit an das es kalt war. Zu kalt um im Keller am Bootche weiter zu machen und deshalb hockte ich am Desktop und spielte mit der Heizung im Kreuz etwas rum. Was dann aber der Gute irgendwie nicht mochte. Jedenfalls fuhr mitten im Betrieb der Rechner herunter und nicht mehr hoch. „Festplatte nicht gefunden. Drücken Sie Strg Alt und Entf.“ Das war es. Die Platte war hinüber und meine Daten damit auf Zugriff für alle Ewigkeit gesichert. Jedenfalls kommt keiner mehr ran.

Ich bestellte dann eine neue Platte bei Ebay und baute sie in froher Erwartung ein. Windows installiert, festgestellt das die Platte nur die halbe Größe hatte, Kiste runtergefahren, Rechung und Aufkleber an der Platte geprüft, hochgefahren und - CMOS settings wrong - nichts ging mehr. Die kleine Batterie machte dann also auch noch mucken. Batterie raus - rein CMOS immer noch wrong. Nach einiger Recherche rausgefunden das man in dem Fall das Bios auf Default stellen soll. Gemacht getan und - endgültig Feierabend. Die Laufwerke weg, Platte weg und wahrscheinlich der ganze andere Kram auch. Jedenfalls machte ich tagelang rum um nach der Neuinstallation des Windows XP den Hardwarekram via Bios wieder zum mitmachen zu bewegen. Der Erfolg war eher mässig. Der Arbeitsspeicher war nur noch halb so groß, die CD-Laufwerke verabschiedenden sich manchmal während des Betriebes, die neue Festplatte unendlich langsam, die Maus zuckte und ach – ich wollte dann einfach nicht mehr. Der alte Pentium 4 hatte eigentlich auch ausgedient.
So kam es das ich anfing was neues zu suchen und was ich eben fand waren Quads in allen Variationen mit so merkwürdigen Betriebssystemen wie Vista oder Windows 7 von denen ich noch nie gehört hatte. Nach ein paar Tagen drehte sich mir der Kopf vor lauter Quads und Cores und Aufrüst-PCs und Bundles und Kits und Hundertern. Mit letzterem meine ich Euros. Mit den unterschiedlichen Taktfrequenzen deren Angaben von 2,33 über 3,22 mal 2 und mal 4 bis zu 12,8 Gigahertz will ich besser nicht anfangen.
Ich bekam aber eine ungefähre Preisvorstellung und damit landete ich gestern im Blödmarkt, wohl auch um dem Fasenachttrubel zu umgehen, und leistete mir zu einem guten Preis einen Core 2 Quad mit 4 Gigabyte Arbeitsspeicher - also anständig Druck auf dem Kessel - und zwei Terrabyte Festplatte. Wobei ich mir jetzt nicht ganz sicher bin ob diese Angaben mehr oder weniger sind als die Schulden vom Staat. Anscheinend geht bei den neuen Computern unter Giga und Terra nix mehr.
Die neue Kiste nach Hause schleifen und hochnervös anschließen war gefühlt eine Sache von mehreren Stunden obwohl es wahrscheinlich nur Minuten waren. Jedenfalls weis ich jetzt was mein Autochen in der Spitze läuft.
Dann - Donnerwetter. Das Ding ist mit Windows 7 gigantisch(schon wieder so ein monströses Wort) Blitzschnell fährt er ohne zu mucken hoch schließt die gesamte Peripherie an und schlau ist er auch noch. Jedenfalls so schlau das er den DSL-Anschluss über die Fritzbox ohne mein Zutun automatisch vollständig eingerichtet hat. Mir wurde es doch etwas unheimlich wie Herr Windows meine Zugangsdaten zum Internetprovider incl. Passwort wissen konnte. Ich glaube das Ding kann sogar hellsehen.
So und jetzt habe ich zu tun. Corequadeln oder so.

Freitag, 5. Februar 2010

Brrr

Manche Hausbewohner leben wirklich ungemütlich

Dann doch lieber ein bisschen Schnee und Eis.

Dienstag, 12. Januar 2010

Daisy war da

Sie hinterlies am Fischteich eine wunderschöne Schneelandschaft mit kleinen Fußtapsen, leicht nasse Füße beim Schneeschippen und ein bisschen mehr Übung beim Eiskratzen am Auto.
Daisy

Archiv

Oktober 2017
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 
 
 1 
 2 
 3 
 4 
 5 
 6 
 7 
 8 
 9 
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
 
 
 
 
 
 
 
 

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page
xml version of this page (summary)
xml version of this topic

twoday.net AGB

Web Counter-Modul


Acorn Tender
America's Cup
Auf Reisen
Aufgeschnapptes
Bloggedöns
Fragen
Fundsachen
Logbucheinträge
Musste mal gesacht werden
Nachdenkliches
Nicht witzig
Nur mal eben so
Opernkram
Segelsachen
Wilde Vorstellungen
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren