Zum Bootchenbau

Aktuelle Beiträge

Man muss Regensburg zu...
Man muss Regensburg zu gute halten, dass bei diesem...
Lars (Gast) - 20. Dez, 15:20
Irgendwann ist halt der...
Irgendwann ist halt der End-of-Life-Status einfach...
girico - 26. Nov, 13:02
Hi, wollte nur mal sehen,...
Hi, wollte nur mal sehen, was hier so los ist. Habe...
dauni (Gast) - 21. Mai, 12:29
@ Pathologe .. na, das...
Schätzelchen ist mit seiner Duc in 2011 von der...
schlafmuetze - 8. Jan, 20:33
Ebenso
von mir. Und ich hoffe, Sie finden noch Zeit, Ihr Seelchen...
pathologe - 8. Jan, 19:24

Wenn was sein sollte

Stock.fisch1@gmx.net


Bloggedöns

Mittwoch, 7. Januar 2009

Grummel

Mal eben Twoday.net verlängern ist an und für sich eine einfache Sache wenn es denn funktioniert. Aber dann kommt eine Fehlermeldung das die Kreditkartenzahlung nicht erfolgt. Meiner einer denkt nach und denkt nach und kommt zu dem Schluss das dass Kreditkartendings gesperrt ist weil ich den Minusbetrag nicht ausgeglichen habe. Ich habe es mir zur Angewohnheit gemacht das ich die Kontenübersicht immer gleich in den Müll werfe und die paar Euros zum Ausgleich irgendwann später mal überweise. Aber irgendwann sagt sich der Kreditkartendingsbetreiber so nicht mein lieber und sperrt die Karte.
Nun wäre es ja ein leichtes da etwas Geld draufzubuchen wenn man denn die Kontonummer wüsste. Pustekuchen weil weggeschmissen.
Nun wäre es ja ein leichtes die Kontonummer über bereits gebuchte Umsätze auf dem Girokonto zu suchen. Pustekuchen. Die letzte Zahlung liegt schon etwas länger zurück und wird in den Umsätzen nicht mehr angezeigt.
Jetzt bleibt nur noch eines die nächste Kontoübersicht abzuwarten die monatlich mit der Post kommt oder sich bei dem Kreditkartendingsbetreiber einzuloggen um dort nachzuschauen.
Pustekuchen. Man muss dazu unter anderem den letzten Überweisungsbetrag angeben den man gemacht hat. Aus Sicherheitsgründen oder so. Ja kenne ich denn alle meine Einzelüberweisungen aus dem Kopf?
Dann bleibt nur noch bei dem Kreditkartendings anzurufen und höflich nach der Kontonummer zu fragen. Pustekuchen. Das geht nämlich nur während einer bestimmten Tageszeit.
Wie peinlich ist es dann bei den Kreditkartenheinis anzurufen und nach der eigenen Kontonummer zu fragen?
Und wie peinlich ist es wenn die Kreditkartentante nach der Frage der Bankleitzahl antwortet das weis ich auch nicht?
Der Saldobetrag lag übrigens bei genau 11,04 Euro. Nicht das mich jetzt noch jemand für einen Schuldenbuckel hält oder so was.
Auweia

Donnerstag, 27. November 2008

Farblich alles OK?

Seit ich mir vor zwei Jahren das kleine IBM-Notebookchen gekauft habe dattle ich nur noch mit dem Ding im Internet rum. Es steht auf dem Wohnzimmertisch ist praktisch und bequem zu erreichen und ich kann es auch mal auf den Schoss nehmen und mich damit auf der Kautsch zurücklehnen. Besonders praktisch in kalten Tagen ist dabei die warme Abluft die auch noch Heizkosten spart. Es geht überall mit auf Reisen, dient als Bilderalbum, mobilen Fernseher und was weis ich noch alles.
Den großen Tower mit dem 17 Zoll Bildschirm habe ich nur noch ganz selten an. Aber dann wenn ich mit dem Ding auf mein Blögchen gucke sehe ich da ganz andere Farben. Die Bilder und der Hintergrund sind irgendwie dunkler und kräftiger. Ich habe dabei das Gefühl auf einem ganz anderen Blog zu sein. Vielleicht liegt es daran das der TFT-Bildschirm oder wie das Dings da heißt farblich nicht justierbar ist.
Nun ja jedenfalls weiß ich jetzt das ich die Bilderchen mit Photoshop etwas aufhellen muß bevor ich die einstelle. Meiner Ansicht nach sind die alle zu dunkel. Warum aber sacht mir das denn keiner hä?
Alles muß man selber machen hier.

Montag, 17. November 2008

Wohnzimmerkultur

Am letzten Samstag bei Frauvonwelt. Während die Herrengedecke Herr Grob, Herr Taubenvergrämer und Herr Winkelsen sehr wortgewaltig ihre Geschichten zum besten gaben performte Herr Erdgeschoss mit seiner Band les 3-roberts life und brachte das Wohnzimmer zum Kochen.
Herrschoss
Durch die Sendung führte Frauvonwelt wie gewohnt sehr sicher und gewandt. Gut getrunken wurde drinnen heftig geraucht wurde draussen. Für beste Getränkeauswahl sorgte der Weinspezialist Bourchon.
Dann waren da noch ein Haufen Bloggerinnen und Blogger und selbst jede Menge normale Leute waren anzutreffen die das Wohnzimmer bis zum letzten Platz füllten. Zu meiner Schande muß ich gestehen das ich die gar nicht alle aufzählen kann und bevor ich einen vergesse und mir dafür Schläge angedroht werden lasse ich es lieber ganz.
Eine wunderbare Zusammenstellung findet man bei Herrn Erdgeschoss und natürlich bei der Gastgeberin Frauvonwelt.
Ein reizvoller, grandioser, und gnadenlos guter Abend wie nicht anders erwartet.

Montag, 22. September 2008

Life Chatten jetzt !!

Bei der wilden Orchidee
Ein tolles Tool und völlig unkompliziert. Einfach mit einem Nickname anmelden und mitplaudern.

Dienstag, 2. September 2008

Etwas Werbung

Das Rache-Shirt ist bestellbar.
shirtsbannertransparent
Blogsurdum hat es auf die Beine gestellt. Bestellen in allen gängigen Grössen kann man es direkt mit Klick auf das Bild.

Dienstag, 12. August 2008

Blogrollerweiterung

Es wird mal wieder Zeit an dem Blogdings etwas herum zu schrauben. Was den Hausputz angeht war ich wohl etwas träge in letzter Zeit.

Jens Weinreich
Sportreportagen aus China life geblogt. Mit interessanten Hintergründen. Mal etwas anders.

Gerhards Reise
Da hat doch tatsächlich einer mit dem gleichen(nicht das selbe) Bootchen wie meines(Ein paar Jahre jünger und ein klein wenig breiter in den Aufbauten) die Zelte zu Hause komplett abgebrochen und geht damit auf grosse Fahrt.
Ich bin sehr gespannt wie es ihm ergeht.

Ähm ja, das Wetter von Thailand interessiert jetzt nicht mehr wirklich.

Dienstag, 5. August 2008

Modernes Zeuch

Da bin ich einmal ohne Digi-Knipse unterwegs und sehe ein bloggenswertes Bild. Denke ich OK hast ja dein Fotohändi. Machste mit dem das Foto und übermittelst das Ding an deinen Rechner zum Hochladen ins Web 2.0.
Das Foto ging schnell dann stellte sich Zuhause heraus das sich der USB-Stick zum Verbinden mit Bluetooth natürlich in einer Blechdose auf dem Schiffchen befindet.
Denke ich OK haste ja Email da kann ich ja das Foto auch auf mein Email-Dings senden dann runterladen und dann hochladen ins Web 2.0.
Dann ca. 1 Stunde rumgefummelt um in dem 2.nulligen Händi einen Email Account einzurichten um dann festzustellen das es nicht geht.
Irgendein Email Account ist nicht erreichbar der(das?) zunächst wieder irgendwie eingerichtet werden muss und so weiter und so fort.
Ich fummele mich in meinen Email Account zum Einstellen der Einstellungen und lese zunächst: „Der Fußball-Europameister 2008 steht fest: es ist Spanien! Mit der EM endet auch der SMS Infodienst. Dieses Angebot steht Ihnen somit leider nicht mehr zur Verfügung.
Hinweis für alle Nutzer: Alle aktivierten Channels wurden bereits automatisch für Sie deaktiviert.“

Häh? Habe ich irgendwas verpasst? Dann folgte eine volle Seite über alle möglichen SMS empfangen, SMS per Email Programm, Gateway-Nummern und was weiß ich.
Das war dann der Punkt an dem ich aufgegeben habe. Ich habe die Faxen dicke von dem neumodischem Kram.
Nächstens habe ich wieder meine Digi-Knipse dabei dann klappts auch mit dem Bildbloggen auf dem Web 2.0 aber zur Zeit befindet sich diese in einer Blechdose auf meinem Schifflein.

Freitag, 4. Januar 2008

Rückblickend

Alle tun es also tue ich es auch(seufz)

Zugenommen oder abgenommen?
Etwas gewachsen. Wenn auch nur in der Tiefe
Haare länger oder kürzer?
Weder noch dafür grauer und weniger
Kurzsichtiger oder weitsichtiger?
Kurzsichtiger. Liegt wohl am Alter.
Mehr ausgegeben oder weniger?
Weniger.
Der hirnrissigste Plan?
Der Kauf eines Smokings(durchgeführt)
Die gefährlichste Unternehmung?
Drei Tage grillen hintereinander(rülps)
Der beste Sex?
Weiß jetzt nicht so genau worum es bei der Frage geht
Die teuerste Anschaffung?
600 Euro für ein Notebook.
Das leckerste Essen?
Außer den leckeren Steaks zum Wochenende die hervorragenden Matjesbrötchen an der Ostsee.
Das beeindruckendste Buch?
“Dunkler Wind“ von Gordon Chaplin
Der ergreifendste Film?
Hm, war schon Jahre nicht mehr im Kino. Meines Wissens gibt es dort auch keine Garderobe und das ganze Gewurschtel auf den Knien? Also nee.
Die beste CD?
“Aria Cantilena“ mit Elina Caranca
Das schönste Konzert?
Operngala in Baden-Baden. Was denn sonst
Die meiste Zeit verbracht mit…?
Holzauflegen am Grillfeuer
Vorherrschendes Gefühl 2007?
Zufrieden
2007 zum ersten Mal getan?
Müsli gegessen
3 Dinge, auf die ich gut hätte verzichten können?
Zahnarztbesuche, Überstunden, Motorsägenkurs
Die wichtigste Sache, von der ich jemanden überzeugen wollte?
Jemand zum mitsegeln überreden. Hat sie aber nicht getan.
Das schönste Geschenk, das ich jemandem gemacht habe?
Eine kleine Rundfahrt über das Heimatrevier
Das schönste Geschenk, das mir jemand gemacht hat?
Wunderschöne Sonnenuntergänge
Der schönste Satz, den jemand zu mir gesagt hat?
Hübsches Schiff(ähm...)
Der schönste Satz, den ich zu jemandem gesagt habe?
Und Tschüss
2007 war mit einem Wort…?
Hervorragend

Sonntag, 28. Oktober 2007

Himmelschreiender Scheißdreck

Den gab es gestern bei der Lesung von Schoss und Schmitz im Kurhaus Kurshaus Ginsheim. Erstklassig gedrechselter Mist über Fiedler und Gormek und deren Gusseiserne Heißmangel mit dieselbetriebenem Notstromaggregat wechselten sich ab mit Storys über Männergemeinschaften die sich in einem Getränkemarkt trafen um sich mit Kümmerlingen zu betäuben um anschließend die Hausbank per Lichtstrahl ins Universum zu befördern.
Es war mir eine außerordentliche Freude und eine große Ehre den beiden wort- und stimmgewaltig auftrumpfenden Autoren zuzuhören und mir dabei auf die Schenkel zu klopfen.
Die anwesenden Gäste kann ich leider nicht ganz wiedergeben weil sich nach den hervorragend und mit viel Endtussiassmuss gelesenen Texten mein Namensgedächtnis geradezu pulverisierte.
Kennen lernen durfte ich, außer den hervorragenden Autoren natürlich, die Ehrenwerte FrauVonWelt, das Fräulein Stubbornita extra aus der Schweiz angereist, sowie die Herren Scheibster, Murmeltier-Phil und Herrn Beil.
Aber auch an die Gäste wurde eine kleine Aufgabe erteilt(soll mal keiner meinen er geht auf eine Lesung und kommt ungeschoren davon)
Ein Kunstwerk sollte gemeinsam erstellt werden das man später höchst Gewinnbringend auf eBay versteigert und dessen erlös einem gutem Zweck gespendet wird.
Nun ja, bevor ich mich darauf verewigte stellte ich zuerst sicher das bereits ein paar Backups geschossen wurden. Ich denke man kann nachvollziehen warum.
Kunstwerk
Mein Dank geht an die Veranstalter die mit einer netten Location, netten Gesprächen und einer guten Verköstigung bestehend aus leckeren Brezeln und edlen Weinen, charmant präsentiert von Marcus Cordier, zu kleinen Preisen für gute Laune sorgten.
Bei eBay würde ich jetzt sagen:
Alles bestens, gerne wieder

Donnerstag, 13. September 2007

Hihi

Ja da bin ich doch glatt dabei.

Archiv

Oktober 2017
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 
 
 1 
 2 
 3 
 4 
 5 
 6 
 7 
 8 
 9 
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
 
 
 
 
 
 
 
 

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page
xml version of this page (summary)
xml version of this topic

twoday.net AGB

Web Counter-Modul


Acorn Tender
America's Cup
Auf Reisen
Aufgeschnapptes
Bloggedöns
Fragen
Fundsachen
Logbucheinträge
Musste mal gesacht werden
Nachdenkliches
Nicht witzig
Nur mal eben so
Opernkram
Segelsachen
Wilde Vorstellungen
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren